Hunde Nassfutter – Vorteile und Nachteile

Hunde Nassfutter besitzt einen deutlich höheren Wasseranteil als Hunde Trockenfutter. Das hat den Vorteil, dass Euer Hund das Nassfutter leichter schlucken und aufnehmen kann. Vielen Hunden schmeckt es auch besser. Ein weiterer Vorteil ist, dass Euer Hund schon während des Fressens Wasser aufnimmt. Gerade bei Trinkverweigerern ein großes Plus beim Flüssigkeitsausgleich.

Während im Trockenfutter öfters Gefrierfleisch und Schlachtabfälle verarbeitet werden, enthält qualitativ hochwertiges Hunde Nassfutter mehr Frischfleisch oder Fisch. Fisch enthält viele gesunde und hochwertige Proteine, die sich positiv auf die Hundegesundheit auswirken. Die enthaltenen Vitamine sorgen für einen starken Körperbau.

Hunde Nassfutter - Nachteile:

Allerdings enthalten viele Hunde Nassfutter weniger Nährstoffe als Hunde Trockenfutter. Zusätzlich produziert Ihr viel Dosenabfall und es riecht für den Menschen unangenehmer.

Nachteilig ist auch, dass viele Hersteller von Hunde Nassfutter einen hohen Getreideanteil als Füllmittel verwenden. Bitte achtet bei der Wahl von Hundefutter darauf, dass Ihr eher Hunde Nassfutter mit hohem Gemüseanteilen kauft.

Vor- und Nachteile von Hunde Nassfutter:

Vorteile von Hunde Nassfutter

  • Schmackhaft für Hunde
  • Hoher Wassranteil, sehr gut geeignet für Hunde die wenig trinken
  • Hilfreich, um Medikamente zu verabreichen
  • Hohe Akzeptanz bei Hunden
  • Großes Geschmackssortiment
  • Sättigungsgefühl setzt eher ein, als beim Hunde Trockenfutter, da es nicht erst im Magen aufquellt
  • Viele Hersteller verwenden hochwertiges Frischfleisch oder Fisch, anstatt auf Gefrierfleisch oder Schlachtabfälle zurückzugreifen

Nachteile von Hunde Nassfutter

  • Enthält oft künstliche Konservierungsstoffe und Zucker
  •  Ist teurer als Hunde Trockenfutter
  • Die Lagerung nimmt viel Platz in Anspruch
  • Angebrochene Dosen sind nur 1-2 Tage im Kühlschrank haltbar
  • Es wird viel Dosenabfall produiziert
  • Manche Hersteller verwenden einen hohen Getreideanteil, anstatt auf Gemüse zurückzugreifen
  • Es riecht unangenehm für Frauchen und Herrchen
  •  Zahnstein und Mundgeruch wird begünstigt, da durch das saftige Futter der Zahnabrieb nicht gefördert wird

Was zeichnet ein gutes Hunde Nassfutter aus?

Es gibt große preisliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Hunde Nassfuttersorten. Der Preis entscheidet aber nicht immer darüber, ob ein Hundefutter gut oder schlecht für Deinen Hund ist. Es kommt auf die Inhaltsstoffe an. Der Unterschied zwischen verschiedenen Hundefuttern kann schon erheblich sein.

Wichtige Inhaltsstoffe im Hunde Nassfutter

  • Pures Frischfleisch
  • Gemüse, Kräuter & Obst
  • Mineralstoffe
  • Omega-3 & Omega-6 Fettsäuren
  • Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin D3
  • Hochwertige Öle & Fette
  • Tierische Nebenerzeugnisse wie Innereien
  • Wasser

Inhaltsstoffe, die nicht im Nassfutter enthalten sein sollten

  • Konservierungsstoffe & Zucker
  • Tierische Nebenerzeugnisse wie Hörner oder Fleischmehl
  • Pflanzliche Nebenerzeugnisse wie Getreide, Soja, Reisstärke, Erdnussschalen
  • Aromastoffe & Farbstoffe

Wieviel Nachssfutter benötigt Dein Hund?

Eine pauschale Antwort auf die Frage „Wieviel Nassfutter Dein Hund benötigt“, gibt es leider nicht. Das hängt von vielen Faktoren ab. Daher fällt auch die Dosierung unterschiedlich aus:

  • Wie groß ist Dein Hund?
  • Welches Alter hat Dein Hund?
  • Wie schwer ist Dein Hund?
  • Wie aktiv ist Dein Hund?
  • Ist Dein Hund gesund?
  • Ist Dein Hund kastriert?

Das sind viele Faktoren, die die richtige Dosierung von Hundefutter beeinflussen können. Generell kann man sagen, dass eine Futtermenge, bei einem ausgewachsenen und gesunden Hund, 2 bis 4% des Körpergewichts beträgt. Dieser Richtwert betrifft Hunde, die eine normale Auslastung haben. Sehr aktive Hunde benötigen jedoch mehr Hundefutter, als faule oder ältere Hunde. Im fortgeschrittenen Alter fressen Hunde, durch ihren geringeren Stoffwechsel, generell etwas weniger.

Da jeder Hund verschieden ist, liegt es an Euch, Euren Hund zu beobachten, und darauf zu achten, dass er nicht zunimmt oder zu viel abnimmt. Auf den meisten Hundefutterverpackungen sind Hinweise zur Hundefutterdosierung für verschiedenen Hunderassen und Größen angebracht. Im Zweifel frage Deinen Tierarzt.

Hier kannst Du die Vor- und Nachteile von Hunde Trockenfutter nachlesen.

teile ...